Tauchplatze

Einige der berühmtesten Tauchgänge in unserer Region.

 

La playa

Bucht direkt an der Tauchbasis
Die Bucht ist ein interessantes Tauchgebiet sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher. In jeder Felsspalte ist etwas zu entdecken. Im Frühjahr sieht man sehr viele Sepias. In der Bucht bilden wir auch die Beginner aus, dadurch werden schon die ersten Tauchgänge zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

 

Wrack „Boreas“

Fahrzeit ca. 35 Minuten
Die „BOREAS“ liegt seit 1989 vor dem Hafen von Palamos auf Grund. Das Steuerhaus liegt auf 18 m, die Schraube auf 32 m Tiefe.

 

 

Riff I (“ Ullastre III”)

Fahrzeit ca. 12 Minuten
Das Calella Riff I ist geformt wie ein spitzer Kegel und beginnt bei 6 m Wassertiefe und zieht sich bis auf mehr als 40 m in die Tiefe. Die Nordseite ist steil abfallend und mit Gorgonien bewachsen, die Südseite ist flach abfallend und mit vielen Spalten übersät. Zwischen 25 und 40 m Tiefe befindet sich an der Nordseite des Riffes ein Geröllfeld . Hier gibt es Conger, Zackenbarsche und auch Hummer zu sehen
.

 

 

Riff II (“Ullastre II”)

Fahrzeit ca. 10 Minuten
Das Calella Riff II liegt zwischen den Riffen I und III. Das Riff beginnt bei 8 m und fällt bis auf 40 m ab. Auch hier ist die Nordseite terrassenförmig steil abfallend und mit Gorgonien bewachsen. Es gibt mehrere kleine Höhlen die von Gabeldorschen und Zackenbarschen bewohnt werden. Erfahrene Taucher können die sehr schönen Nebenriffe betauchen
.

 

 

Riff III (“Ullastre I”)

Fahrzeit ca. 8 Minuten
Das Calella Riff III beginnt ab 11 m auf einem Plateau und fällt an den Seiten bis 30 m ab. Die Nordseite ist wie bei den anderen Riffen mit Gorgonien bewachsen. Im Sommer sind an diesem Riff sehr oft Baracudas zu beobachten. In Felsspalten und kleinen Höhlen sind Zackenbarsche und Conger zu finden. Umgeben ist dieses Riff von sehr schönen Nebenriffen
.

 

 

Die Inseln  “Hormigas”

Fahrzeit ca. 10 Minuten
Las Hormigas ist ein weitläufiges Tauchgebiet, welches unmittelbar unter der Wasseroberfläche beginnt. In den Felsspalten und kleinen Höhlen sind sowohl Gabeldorsche, Langusten und Zackenbarsche, als auch kleine Lebewesen wie Nacktschnecken und Fadenwürmer zu finden. Außerdem liegen Reste eines Wracks in ca. 10 m Tiefe
.

 

 

Tamariu Riff (Canyons)

Fahrzeit ca. 20 Minuten
Das Riff hat die Grundstruktur einer Hand, die Schluchten sind unterschiedlich breit und mit Gorgonien bewachsen. Zackenbarsche aller Größen sowie Langusten und auch Baracudas sind hier oft zu sehen. Das Riff beginnt bei 12 m und geht bis ca. 40 m
.

 

 

Montiell

Fahrzeit: 15 Minuten
Dieses schöne Riff liegt vor der Bucht  von Tamariu. Es ist eine schöne und einfache Tauchgang  geeignet für alle Niveaus. Hier sind Muränen und Conger. Es ist ein Ort, wo man häufig Rochen sehen können
.

 

 

Furió Fitó (Begur)

Fahrzeit ca. 40 Minuten
Das Riff sieht aus wie ein großes Plateau und beginnt auf ca. 14 m, an der Nordseite ist eine senkrecht abfallende Steilwand, die mit Gorgonien bewachsen ist. Die Wand geht bis auf 42 m senkrecht nach unten. Nordwestlich der Steilwand befindet sich ein zweites Riff, geformt wie ein Zuckerhut, dies beginnt bei 25 m. Auf der Riffplatte gibt es Muränen und viele Octopusse, am Fuße des Riffs große Zackenbarsche und in den Spalten der Riffwand Conger und Gabeldorsche. Im Mai und Juni sind oft Mondfische zu sehen
.